Die ersten 3D-Displays für Smartphones kommen von Sharp

Die 3D-Technik  im Kino und TV ist der aktuelle Trend der Unterhaltungsindustrie. Doch wie sieht es mit Smartphone Displays aus? Sind diese nicht eigentlich zu klein und unpraktisch jedesmal eine spezielle Brille zu nutzen um mobilen Content in 3D zu erleben.

Genau mit diesen Fragen hat sich Sharp beschäftigt und Millionen in Forschung und Entwicklung investiert. Das Ergebnis: Sharp bringt in einigen Monaten die ersten Android Handys mit 3D-Display auf den Markt. Das Besondere daran ist, dass hierfür keine spezielle 3D-Brille benötigt wird um in den genuss von 3D zu kommen.


Laut Mashable wird Sharp in den kommenden Monaten zwei Smartphones mit Google Betriebssystem Android 2.2 auf den  japanischen Markt bringen. Beide Handys tragen den Codenamen Galapagos und werden mit einem 1 GHZ Snapdragon CPU laufen. Die Display werden im Bereich von 3,8 Zoll und einer Auflösung von 800 x 480 Pixeln liegen. Der Unterschied zwischem dem Sharp 005SH und dem Sharp 003SH ist, dass das 005SH über eine QWERTY-Tastatur verfügt, wohingegen das 003SH mit einer besseren 9,6 Megapixel Kamera ausgestattet ist und Videos im 720p Format aufzeichnen kann.

Ein Signal das diese beiden Smartphones wirklich in nächster Zeit auf den Markt kommen, sind die Meldungen von Capcom, die bereits drei  3D-Spiele (Mega Man, Ghosts ‘n Goblins und Resident Evil) für den Android Market entwickelt haben. Wann und ob die beiden 3D-Handys auf den europäischen Markt kommen bleibt abzuwarten.

Nachdem wir bereits über das Playstation Phone von Sony-Ericsson berichtet haben, wäre dies das zweite Handy, was sich auf “Zockende” Handynutzer fokusiert.

Interessant wäre die Mischung aus beiden Modellen: Zum einen die Controller Tastatur von Sony und zum anderen die 3D-Technik von Sharp.

Tags: , , , ,

Weitere Apps