Datenverbrauch von mobilen Diensten

Datenverbrauch mobiler Dienste - Foto:Johan Larsson @Flickr

Datenverbrauch mobiler Dienste - Foto:Johan Larsson @Flickr

Unterwegs Surfen, E-Mails lesen, Videos auf Youtube anschauen und Musik downloaden ist mit dem heutigen Datenraten des mobilen Internets kein Problem mehr. Doch der Datenverbrauch ist gerade ohne Internet-Falt oft mit hohen Kosten verbunden. Wir haben recherchiert und eine Zusammenstellung der oben genannten Dienste mit dem jeweiligen Datenverbrauch erstellt.

E-Mail Datenverbrauch:

Bei E-Emails ohne jeglichen Anhang können sie mit weniger als 10 kB rechnen. Es ist jedoch darauf zu achten ob die jewelige E-Mail einen Anhang besitzt. Handelt es sich um eine Video- oder Musikdatei  können sie ab 3 MB Datenverbrauch rechnen. Bei einfachen Dokumenten liegt es im Bereich zwischen 500kb und 1 MB. Besitzt ihr Handy eine E-Mail App können sie die Option “Dateianhänge nicht mit herunterzuladen” aktiveren.

Video-Stream Datenverbrauch:

Ein großes Display lädt auch zum Filme und Clips anschauen auf dem Handy ein. Bei Youtube gibt es zweierlei Formate. Über m.youtube.com liegt der Verbrauch bei etwa 1 MB pro Minute wo hingegen  bei der  WEB-Varinate schnell mehrere MB pro Minute zusammen kommen.

Datenverbrauch durch surfen im Internet:

Der Datenverbrauch beim Surfen, kommt immer auf die Website an auf der man sich gerade befindet. Beinhaltet eine Website viele Bilder und Mulitmedie Dienste wie Streams oder Videos, können sie schnell beim Surfen mehrere MB erreichen. Ein Tipp: Viele große Webseiten bieten den mobilen Besuchern eine “abgespeckte Seite” an, die für Smartphones optimiert wurde und weniger Datenvolumen benötigen. Sie werden entweder automatisch umgeleitet, vorher gefragt ob sie die mobile Website besuchen wollen oder sie müssen die mobile Website der gewünschten Seite kennen und diese direkt in die Adresszeile des Browsers eingeben.

MP3 Songs laden:

Bei Amazon und anderen Musik Anbietern gibt es bereits Mp3-Songs für unter 1 Euro. Im Durchschnitt fallen pro gelandenem Song etwa 3-4 MB an Datenvolumen an.

Navigationssoftware und Kartendienste:

Mittlerweile bietet Google eine kostenlose Navigtionssoftware an, die im Android Market heruntergeladen werden kann. Eine Kartenansicht ist etwa 50 KB groß bei der Satellitenansicht und Navigation können es mehrere hundert Kilobyte werden.

Fazit:

Wer mit dem Handy unterwegs Surft, Videos anschaut, Musik downloaded, Emails abruft und womöglich noch das Handy als Navigationsgerät nutzt, sollte sich zwingend einen Datenflat besorgen. Wer sich auf die nötigsten Funktionen im mobilen Netzt beschränken kann, oder dauerhaften Wlan-Zugriff hat, sollte die aktivitäten, die viel Datenvolumen benötigen im Wlan erledigen. Dennoch ist heutzutage eine Datenfalt unverzichtbar.



VN:F [1.9.1_1087]
Funktionalität
Stabilität
Design
Preis
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
Tags: , , , , ,

Weitere Apps